Mathematische Bilderbücher

von Annika Meike Wille

Neu: Ein Kreis im Land der figurierten Zahlen

Das dritte Bilderbuch ist am 1. Juli 2018 erschienen (zunächst als Heft):

Eine Zahl als Figur? Wie das aussehen kann, entdeckt ein kleiner Kreis zusammen mit anderen Kreisen. Gemeinsam bauen sie zunächst dreieckige Zelte. Unterschiedlich viele Kreise passen in jedes Zelt. Dann erkundet der kleine Kreis, ob sie aus den Dreiecken quadratische Häuser bauen können. Leider gelingt das nicht gleich überall. Doch der kleine Kreis hat eine gute Idee, und so entstehen aus Dreieckszahlen Quadratzahlen.

> mehr Informationen...

Advent, Advent, im halben Land, nimm einen Spiegel in die Hand!

Diese spiegelsymmetrische Weihnachtsgeschichte erscheint im Herbst 2018:

Es ist Weihnachtszeit, aber leider fehlt noch vieles: Es gibt weder Kerzen, noch Schnee, weder Weihnachtsbaum, noch Weihnachtsstern. Zum Glück können die Leser mit einem Spiegel Seite für Seite mithelfen, dass alles weihnachtlich wird und am Ende auch der Weihnachtsstern an der richtigen Stelle leuchtet. Mach mit bei einer spiegelsymmetrischen Weihnachtsgeschichte mit einem echten Spiegel im Buch!

Ein kleines Phi sucht die größte Zahl

Nun wird ein Blick auf die Unendlichkeit geworfen. Das Bilderbuch erschien am 1. Dezember 2016:

Gibt es eine größte Zahl? Wie kann ich mir unendlich viele Zahlen vorstellen? Diese Fragen greift das mathematische Bilderbuch auf. Dabei nimmt ein kleines Phi (also ein φ) die Leser mit auf eine Reise ins Land der Zahlen. Um die größte Zahl zu erreichen, steigt es eine Zahlenleiter immer weiter hinauf. Was es jedoch entdeckt, ist anders als es dachte.

> Blick ins Buch und mehr...

Ein Dreieck, ein Viereck, ein Fünfeck, was nun?

Dreiecke, Vierecke, Fünf- und Sechsecke machen einen Ausflug in die Welt der Geometrie und entdecken dabei viel Spannendes. Warum sind dabei zwischendurch die Fünfecke traurig und warum die Sechsecke? Mit guten Ideen und gegenseitiger Hilfe schaffen sie es, nicht nur Formen zu legen, sondern auch dreidimensionale Körper zu bilden.

Empfohlenes Alter: ab 4 Jahre

> Blick ins Buch und mehr...

Das Spiel zum Buch

Seit Dezember 2016 bietet der Rittel Verlag ein Legespiel an, bei dem es darum geht, zusammengesetzte Formen wiederzuerkennen. Außerdem ist es mit dem Material möglich, Parkettierungen mit regelmäßigen Drei-, Vier-, Fünf- und Sechsecken nachzulegen. Zum Inhalt gehören 24 Filzlegeteile und Spielkarten.

> mehr über das Spiel...

© Annika Wille

Layout basiert auf Pure.css.

Impressum